Pressemitteilungen

Künstlerinnen und Künstler solidarisch

Künstlerinnen und Künstler solidarisch mit den Streikenden - nach Gerburg Jahnke besucht am Freitag Frank Goosen die Streikenden an der Uniklinik Essen

16.08.2018

Der Streik für mehr Personal an der Uniklinik Essen bekommt Unterstützung aus dem Kulturbereich. Während die Arbeitgeberseite offenbar darauf setzt, die Streiks auszusitzen, wächst die Solidarität. 

Nach Gerburg Jahnkes Besuch am Mittwoch (15.8.) ist am Freitag (17.8.) um 10.30 Uhr Frank Goosen zu Besuch bei den Streikenden. Weitere Kulturschaffende aus dem Ruhrgebiet sind angefragt. 

Gerburg Jahnke stellte bei ihrem Besuch ihre persönlichen Erfahrungen dar: „Ich bin hier selbst vor ein paar Jahren ordentlich zusammengeflickt worden und weiß, wie wichtig es ist, wenn man gut von Euch versorgt werden kann! Da will man Menschen um sich haben, die ihre Arbeit in Ruhe und gut machen können und nicht durch die Gegend hetzen müssen.“ 

Auf ihrer Facebookseite schreibt sie:
„Heute war ich im Streikzelt vor dem Uniklinikum Essen! Gestreikt wird in Essen und Düsseldorf für mehr Personal, für mehr Qualifikation. Also genau das, was wir uns alle wünschen, wenn wir krank oder alt oder beides werden…. Natürlich gibt es eine Notversorgung parallel zum Streik. (….) Wofür da gestreikt wird, ist gut für uns alle. Also, wenn ihr Zeit habt, geht vorbei am UKE. Mut machen, Solidarität zeigen oder einfach nur hingehen. Weintrauben schenken geht übrigens auch…. Ich wünsche allen Streikenden Durchhaltevermögen und Erfolg!“ 

Weintrauben hatte kurze Zeit vorher ein älteres Ehepaar aus eigenem Anbau bei den Streikenden vorbeigebracht. 
Beide seien noch vor kurzem im Krankenhaus gewesen. Sie betonten, dass sie gerade deshalb volles Verständnis für die Forderungen und den Streik der Belegschaft haben.

Für Rückfragen Gereon Lasch, Gewerkschaftssekretär FB 3 Ruhr West Tel.: 015112276034

Pressekontakt

Herausgeber: Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft
Bezirk Ruhr-West
Helmholtzstraße 48
46045 Oberhausen
fon: +49 (0)208 45671-0
fax: +49 (0)208 45671-20
mail: bz.ruhr-west@verdi.de
V.i.S.d.P.: Henrike Eickholt
kommissarische Bezirksgeschäftsführerin