Pressemitteilungen

Eltern solidarisch mit Streikenden!

Eltern solidarisch mit Streikenden!

22.08.2018

Konstruktive Elternversammlung im ver.di-Streikzelt –
Druck auf Klinikleitung soll erhöht werden

Am Mittwochabend sind rund 20 Eltern der Betriebskita am Essener Uniklinikum der Einladung von ver.di zur einer Elternversammlung gefolgt. 

Im ver.di Streikzelt diskutierten sie angeregt mit den streikenden Erzieherinnen und Vertreterinnen von ver.di ihre Situation und planten das weitere Vorgehen in der kommenden Streikzeit. Anwesend waren sowohl Eltern, die selber zum streikenden Klinikpersonal gehören, als auch nicht am Streik beteiligte Eltern. 

„Ziel der Veranstaltung war, Verständnis für einander entwickeln, den Sorgen Raum zu geben und gemeinsam zu überlegen, wie Vernetzung und gegenseitige Unterstützung organisiert werden kann,“ erklärt Henrike Eickholt, kommissarische Geschäftsführerin vom ver.di Bezirk Ruhr –West. 

„Außerdem wollten wir den Eltern die Möglichkeit geben, sich zu vernetzen und sich zu organisieren.“ 

Unter den anwesenden Eltern gab es große Kritik an der fehlenden Transparenz bei der Vergabe der Notbetreuungsplätze durch eine Kommission. Es gäbe viele Fragen zur Vergabe der Notbetreuungsplätze, u.a. nach welchen Kriterien Plätze vergeben werden, zur Gruppengröße und auch Unzufriedenheit mit der Kurzfristigkeit der Platzvergabe. Die Eltern werden sich persönlich und schriftlich an die Kommission wenden, um Antworten zu erhalten. 

Außerdem wollen die Eltern nun auch mit anderen bunten Aktionen gemeinsam den Druck auf die Klinikleitung erhöhen. 

Dazu erklärt Mutter Jenny Kluth „Wir sind grundsätzlich solidarisch mit den streikenden Erzieherinnen und ihren Forderungen. Auch die Erzieherinnen sind massiv überlastet – und das geht zu Lasten unserer Kinder. Auch hier muss es dringend Entlastung geben. Wir haben den Eindruck, dass die Klinikleitung hier mauert und wollen die Tage bis zu Schlichtung nutzen, um den Druck auf den Vorstand zu erhöhen. 

Wir sehen die Leitung in der Verantwortung, auch die Beschäftigten der Betriebs-Kita wertschätzend in die Verhandlungen über einen Entlastungstarifvertrag einzubeziehen.“

Pressekontakt

Herausgeber: Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft
Bezirk Ruhr-West
Helmholtzstraße 48
46045 Oberhausen
fon: +49 (0)208 45671-0
fax: +49 (0)208 45671-20
mail: bz.ruhr-west@verdi.de
V.i.S.d.P.: Henrike Eickholt
kommissarische Bezirksgeschäftsführerin